Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Straßen- und Bergpanorama mit dem Gipfel des Fitz Roy im Nationalpark Los Glaciares, Argentinien

Top 15 Sehenswürdigkeiten in Argentinien in 2022

Die besten Highlights und sehenswerten Orte mit Insider-Tipps

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Südamerika
    3. Argentinien
    4. Top 15 Sehenswürdigkeiten in Argentinien in 2022

    Unsere Expertenempfehlung

    Argentinien: das Land des Weins, der Kunst und der herrlichen Landschaften. Von Patagonien bis Buenos Aires ist dieses wunderschöne Land, das bis zur Spitze Südamerikas reicht, eines der inspirierendsten der Welt. Ob Sie nun auf der Suche nach Natur, Kultur, kulinarischen Genüssen oder einem wahnsinnig guten Wein sind, hier sind die 15 besten Orte, die Sie in Argentinien besuchen sollten.

    Melanie Rocco - Tourlane Reiseexpertin für Argentinien
    Melanie RoccoTourlane Reiseexpertin für Argentinien
    Vulkan Incahuasi auf dem Weg zum Pass Paso de San Francisco, Provinz Catamarca, Argentinien

    Welche Orte sollten Sie während einer Argentinien-Reise besuchen?

    Von den bergigen Tälern bis zu den saftig-grünen Weinbergen und den schneebedeckten Gletschern bis hin zu pulsierenden Städten, die den Tango feiern - Argentinien ist ein Land, das Abenteuer in Extremen bietet. Ein riesiges Gebiet, das sich über die Südspitze Südamerikas erstreckt und die schneebedeckten Anden, Gletscherseen und tropische Wildnis umfasst - Argentinien ist besonders reich an Kultur und weist eine exquisite Schönheit auf. Seine abwechslungsreiche Landschaft macht es zu einem perfekten Urlaubsziel. Hier sind die 15 besten Orte, die man in Argentinien besuchen sollte, wenn man endlich einmal dort ist!

    1. Punta Tombo

    Das Nationalreservat Punta Tombo ist ein weiteres Epizentrum für Wildtiere. Das Gebiet ist für seine Magellanpinguin-Kolonie bekannt und steht unter Naturschutz. Die Halbinsel selbst ist etwa 2 km lang und gehört zu einem Meeresnationalpark am Golfo San Jorge. Die Pinguin-Beobachtung ist ein Höhepunkt eines Patagonien-Besuchs: Gehen Sie mit den Tieren “spazieren” und wandern Sie an den watschelnden Pinguinen in ihrem natürlichen Lebensraum vorbei. Vermeiden Sie einen Besuch zwischen Mai und August, denn dann sind die Pinguine auf dem Meer und besuchen Sie das Nationalreservat an einem Tag, an dem kein Kreuzfahrtschiff in Puerto Madryn liegt, um einen ruhigeren Besuch zu erleben.

    Punta Tombo Wildlife Reserve, die größte Magellan-Pinguin-Kolonie der Welt, Argentinien.

    2. Llao Llao Park

    San Carlos de Bariloche ist eine malerische Bergstadt in Patagonien. Die Stadt grenzt an den eisblauen Gletschersee Nahuel Huapi. Eine absolut traumhafte Region mit vielen schönen Seen, Wäldern und Bergen. Ein Traum für alle, die sich gerne in der Natur aufhalten. Die Stadt selbst ist sehr klein und überschaubar und liegt direkt am Seeufer. Im Llao Llao Park und auf dem Cerro Otto kann man Tageswanderungen machen, auch auf eigene Faust. Die Wege sind einfach begehbar und nach einer mehrstündigen Wanderung kann man in örtlichen Brauereien einkehren, die an der Straße zurück ins Stadtzentrum liegen - ein perfekter Tagesausklang.

    Panoramablick vom Hügel Llao Llao, Bariloche, Argentinien

    3. Perito-Moreno-Gletscher

    Der im Nationalpark Los Glaciares gelegene Perito-Moreno-Gletscher ist eine der wichtigsten Attraktionen im argentinischen Teil Patagoniens. Der beeindruckende Gletscher erstreckt sich über 250 Quadratkilometer und ist Teil des Südpatagonischen Eisfeldes, dem drittgrößten Süßwasservorkommen der Welt. Etwa 80 km von der Stadt El Calafate entfernt, können Touristen auf Wanderungen und Bootsfahrten verschiedene Perspektiven dieses gewaltigen Naturgebildes erleben. Wenn Sie die Gletscher nicht nur aus der Ferne sehen, sondern ein einzigartiges Erlebnis haben wollen, empfiehlt sich die “Big Ice”-Tour, eine Wanderung rund um die Gletscher des Perito Moreno.

    El Calafate, Patagonien - Argentinien, Los Glaciares National Park, Provinz Santa Cruz - Argentinien, See

    4. Salta

    Die Stadt Salta am Fuße der Anden ist für seine Kolonialarchitektur, die Bergumgebung und Empanadas bekannt! Egal, ob Sie Naturliebhaber, Feinschmecker, Geschichtsliebhaber oder Bar-Hopper sind - dies ist ein hervorragender Ort, um einen Einblick in die Anden- und Quechua-Kultur zu bekommen. Auf einem Tagesausflug nach Las Salinas Grandes sehen Sie erstaunliche Salzebenen und den Cerro de los Siete Colores, den Berg der sieben Farben. Im nahegelegenen Naturschutzgebiet La Quebrada de San Lorenzo können Sie wandern, reiten, Rad fahren und Vögel beobachten. Auf dem Cerro San Bernardo betrachten Sie die Stadt aus einer atemberaubenden Vogelperspektive, probieren einheimische Köstlichkeiten und unternehmen eine Seilbahnfahrt.

    Ein malerischer Blick von oben auf die rote Felsenregion der Anden in Salta, Argentinien.

    5. Mendoza

    Mendoza ist ein Paradies für Weinliebhaber, das von den Anden umrahmt wird. Mendoza liegt neben den beiden großen Weintälern Valle de Uco und Lujan de Cuyo und ist der ideale Ausgangspunkt für die berühmten Weingüter und Weinberge Argentiniens. Die Stadt selbst hat ein koloniales Flair, und es gibt einzigartige Plätze zum Entspannen. Eine einzigartige Art, die Gegend zu erleben, ist mit dem Fahrrad. Sie können eine halb- oder ganztägige Radtour machen und dabei köstliche Weine und Speisen probieren. Auf diese Weise kann man die natürliche Schönheit der Gegend genießen und gleichzeitig die lokalen Produkte probieren.

    Weinberg in der Nähe von Mendoza, Argentinien

    6. Tierra del Fuego

    Der Nationalpark Tierra del Fuego liegt im Süden Argentiniens (Feuerland), wo die Anden in die eisigen Gewässer zur Antarktis hinabfallen. Das Land beherbergt patagonische Wälder, schneebedeckte Berge, Gletscherseen, Flüsse und Wasserfälle. Die mystischen Buchenwälder sind die Heimat von Füchsen, Bibern, Guanakos und anderen Tieren. Reisende können auf einem der vielen Wanderwege diese Gegend in all ihren Naturwundern erkunden. Die nächstgelegene Stadt zum Übernachten und Essen ist Ushuaia, eine der südlichsten Siedlungen der Welt. Viele der Naturschönheiten des Parks reichen sogar bis nach Chile, wie der Fagnano-See. Für Wanderer ist dies einer der besten Orte, die man in Argentinien besuchen kann.

    Der Nationalpark Tierra del Fuego in Patagonien im Herbst, Argentinien, nahe Ushuaia

    7. Puerto Madryn

    Die an der Ostküste Argentiniens am Golfo Nuevo gelegene Stadt Puerto Madryn bietet Sandstrände und fantastische Möglichkeiten zur Tierbeobachtung. Sie liegt in der Nähe der Valdes-Halbinsel, die für ihren Reichtum an Pinguinen, See-Elefanten und sogar Walen bekannt ist, die direkt vor der Küste brüten. Tatsächlich ist die Walbeobachtung die Hauptattraktion dieser Stadt und der einzige nennenswerte Ort im Land, an dem man Wale sehen kann. Die Stadt verfügt über zahlreiche Unterkünfte, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants für Besucher. Besuchen Sie die Stadt im argentinischen Winter, zwischen Juni und Dezember, dann haben Sie die Chance, Wale zu sehen - sogar von der Küste aus!

    Puerto Madryn an der Küste von Argentinien

    8. Cerro Uritorco

    Córdoba ist eine hippe Metropole, mit einer prächtigen spanischen Kolonialarchitektur. Im Viertel Nueva Cordoba gibt es zahlreiche Bars und Clubs, in denen man die ganze Nacht feiern kann und tagsüber beeindrucken die Museen, Galerien, Theater und Parks (wie der Parque Sarmiento). Toben Sie sich in den Bergen aus, vor allem auf dem mystischen Cerro Uritorco, der für seine rituellen Zeremonien und angeblichen UFO-Sichtungen bekannt ist. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch des Evita-Museums der schönen Künste. Die Sammlung ist in einem riesigen Herrenhaus untergebracht, sodass die Architektur und die Details des Hauses ebenso ein Kunstwerk sind wie die Gemälde an den Wänden.

    Katholische Kirche im Zentrum von Cordoba, Argentinien

    9. Beagle-Kanal

    Der Beagle-Kanal ist eine schmale, schiffbare Wasserstraße an der südlichsten Spitze Südamerikas. Er befindet sich zwischen Chile und Argentinien, direkt vor dem Feuerland-Archipel. Der Beagle-Kanal trennt das Festland von den kleineren Inseln am Ende des Kontinents, wobei er in den Südatlantik mündet. Kurze Bootstouren bieten die Möglichkeit, die Tierwelt und die bergigen Küsten von Ushuaia und dem Feuerland-Nationalpark zu beobachten. Längere Bootstouren führen Sie durch die eisblaue Gletscherallee und mystische Waldlandschaften. Auf einer dieser Touren haben Sie die Chance, Delfine, Seelöwen und viele Seevögel zu sehen.

    Vogelinsel im Beagle-Kanal in der Nähe der Stadt Ushuaia.

    10. Iguazu-Nationalpark

    Der Iguazu-Nationalpark ist berühmt für seine riesigen Wasserfälle, die sich aus dem subtropischen Regenwald zwischen Argentinien und Brasilien ergießen. Wenn Sie auf der Suche nach üppiger natürlicher Schönheit sind, werden Sie sich hier wie im Paradies fühlen. Ein Hubschrauberrundflug hebt das Iguazu-Erlebnis auf die nächste Stufe, denn Sie erleben ein Weltwunder, das die meisten Menschen nur einmal in ihrem Leben sehen, aus einer ganz neuen Perspektive. Auch eine Bootstour, die direkt an den Wasserfällen vorbeiführt, ist spannend. Man bekommt einen anschaulichen Eindruck davon, wie mächtig die Fälle sind, allerdings wird man dabei zu 100 Prozent durchnässt - die richtige Kleidung hilft.

    Wasserfälle im Iguazu-Nationalpark, Argentinien

    11. San Antonio de Areco

    In der Pampa, nördlich von Buenos Aires, liegt die kleine Kolonialstadt San Antonio de Areco. Hier gibt es einen starken Einfluss der Gauchos (Cowboys), mit vielen Estancias (Farmen), die die Stadt umgeben. Sie finden hier handgefertigte Silberprodukte und Sattler-Waren, die sich perfekt als Souvenir eignen. Machen Sie eine Tagestour von Buenos Aires aus oder übernachten Sie auf einer der Estancias, um ein einzigartiges Erlebnis zu haben. Wenn Sie die Kolonialstadt in vollen Zügen genießen möchten, verbinden Sie Ihre Reise mit der Fiesta de la Tradicion Anfang bis Mitte November. Dieses Cowboy-Fest bietet ein beeindruckendes Spektakel aus Reiten, Volkstänzen, Kunsthandwerkermärkten und Regionalspeisen.

    San Antonio de Areco, Provinz Buenos Aires, Argentinien

    12. Mar del Plata

    Mar del Plata ist Argentiniens beliebtestes Strandziel. Der Badeort verfügt über eine Vielzahl von Hotels, Restaurants, Clubs, Museen und anderen Attraktionen. In der Hochsaison kann der Strand sehr voll werden, sodass es empfehlenswert ist, einen Platz zu reservieren. Die Stadt ist auch einer der wichtigsten Fischereihäfen des Landes und verfügt über eine blühende Fischereiindustrie, die man bei einem Besuch kennenlernen kann. Beliebte Strände mit Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe sind der Playa Varese oder der Playa Iglesia. Wenn Sie an Surfkursen interessiert sind, besuchen Sie Playa Grande. Ruhigere Strände finden Sie weiter südlich in Punta Mogotes oder Playa Serena.

    Panoramablick auf eine Küstenregion von Mar del Plata, Buenos Aires, Argentinien.

    13. Valle de la Luna

    Wollten Sie schon immer mal zum Mond reisen? Nun, technisch gesehen ist es nicht der Mond, aber die Landschaft wird Ihnen das Gefühl geben, dort gelandet zu sein. Valle de la Luna (Mondtal) liegt im Nordwesten Argentiniens. Die karge Wüstenlandschaft wird von faszinierenden Felsformationen akzentuiert, die in Jahrtausenden entstanden sind. Dieser außergewöhnliche Ort wurde im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. In diesem Tal befinden sich außerdem einige der ältesten bekannten Dinosaurierreste von vor ca. 230 Millionen Jahren. Das nächstgelegene Dorf, Valle Fertil, ist 90 km entfernt, aber es gibt auch Unterkünfte in der Nähe dieser spannenden Mondoase.

    Der Ischigualasto Provincial Park, auch bekannt als Valle de la Luna oder Mondtal, ist ein Traum für Geologen mit spektakulären Mondlandschaften und seltsamen Felsformen, die durch Wind- und Regenerosion geformt wurden.

    14. Talampaya-Nationalpark

    Der Talampaya-Nationalpark im argentinischen Distrikt La Rioja wurde im Jahr 2000 (zusammen mit Valle de la Luna) ebenfalls zum UNESCO-Welterbe ernannt. Eigentlich grenzen die beiden Parks aneinander, obwohl Talampaya eher für seine atemberaubenden Canyons und Formationen aus rotem Fels bekannt ist. Der Park ist ein archäologisches und paläontologisches Wunderland. Hier gibt es Fossilien aus der Zeit vor Millionen von Jahren und Petroglyphen (Felsbilder), die auf alte indigene Siedlungen hinweisen. In der heutigen Zeit findet man weder Dinosaurier noch Siedlungen, aber man kann Guanakos, Hasen, Maras, Füchse und Kondore beobachten.

    Cañón, Talampaya National Park, Argentinien

    15. Buenos Aires

    Ah, Buenos Aires. Die Hauptstadt Argentiniens wird auch als "Paris des Südens" bezeichnet und ist ein absolutes kulturelles Epizentrum. Die weltberühmte europäische Architektur, die exzellente Küche, die faszinierenden Museen, die romantischen Boulevards, die pulsierende Unterhaltung, die historischen Stätten und die trendigen Einkaufsmöglichkeiten machen diese Stadt zu einem Muss. Das fußgängerfreundliche Palermo-Viertel besticht mit kleinen Geschäften, Cafés, Bars, Restaurants und Hotels im Boutique-Stil und auf dem sonntäglichen San-Telmo-Markt im Stadtteil Recoleta können Sie den ganzen Tag über stöbern. Besuchen Sie das atemberaubende Teatro Colon, essen Sie in einem traditionellen Steakhaus oder machen Sie einen Tagesausflug nach Uruguay (Colonia oder Montevideo).

    Skyline von Buenos Aires, Stadtviertel Palermo.

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Erstellen Sie mit den Tipps unserer Reiseexpert*innen Ihre perfekte Argentinien Reise zur besten Zeit. Ob zum Wandern, zur Tierbeobachtung oder für den Roadtrip – verschaffen Sie sich einen Überblick über die beste Reisezeit für Argentinien und Ihre Reisepläne.

    1. Farbige_Berge_der_Serrania_de_Hornocal_Gebirgskette_in_Argentinien

      ab

      3.345 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. St_Franziskus_Kirche_in_Salta_Argentinien

      ab

      2.410 €

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Blick entlang einer Straße auf den Mount Fitz Roy in Patagonien, Argentinien

      ab

      3.725 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Legen wir los?