Reiseberatung:
Der Tayrona Nationalpark in Kolumbien

Entdecken Sie Kolumbien

Abenteuerlicher Dschungel und paradiesische Strände

Wir beraten Sie gern!

All unsere Reisen werden von unseren Südamerika-Experten gezielt auf Ihre Wünsche angepasst. Gern erstellen wir Ihr einzigartiges Angebot – kostenlos und unverbindlich.

Ihre Individualreise nach Kolumbien

Vielfältige Kultur und traumhafte Landschaften

Kolumbien ist ein Land mit vielen Facetten. Die von Panama im Norden, Venezuela und Brasilien im Osten und von Peru und Ecuador im Süden eingeschlossene Republik erwartet Sie mit einem Reichtum an unvergesslichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Erkunden Sie während Ihres individuellen Abenteuers interessante Metropolen wie Bogotá, Medellín und Cartagena und erfahren Sie mehr über die Kolonialzeit Kolumbiens. Schlendern Sie in farbenfrohen kolumbianischen Dörfern durch kleine Gassen und schmale Straßen, entdecken Sie alte Kloster und Kirchen inmitten der atemberaubenden Landschaft oder besuchen Sie die mystischen Statuen von San Agustín. Weiße Sandstrände an kristallklarem Wasser und wilde, malerische Nationalparks sowie die grünen Kaffeeplantagen Kolumbiens werden Ihnen den Atem rauben. Lassen Sie sich von den unzähligen wunderschönen Landschaften und der Gastfreundschaft der Kolumbianer verzaubern.

ab 2.745 €
exkl. Flug (p.P.)
Zur Reiseroute

Aktivitäten

Das können Sie in Kolumbien erleben

Das vielschichtige Land begeistert mit einer mitreißenden Kultur und monumentalen Bauwerken. Schlendern Sie die von kolonialer Architektur gesäumten Straßen von Cartagena oder Barranquilla entlang. Zur richtigen Reisezeit erleben Sie den prächtigen „Carnaval de Barranquilla“ – ein absolutes Spektakel in traumhafter Umgebung, das Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Metropolen wie die Hauptstadt Bogotá oder Medellín stehen sowohl für das moderne Kolumbien als auch für das historische Erbe des Landes. Im Dreieck Medellín – Bogota – Calí befindet sich die Kaffeezone. Spazieren Sie durch die charmanten Kaffeestädte wie Pereira, Manizales und Marsella, wo Sie den Kaffeebauern über die Schultern gucken und anschließend den frisch gebrühten Kaffee verkosten können.

Sehenswürdigkeiten in Kolumbien

Kaffeezone

Kolumbiens einzigartige Geographie macht das Land perfekt um Kaffee der höchsten Qualität anpflanzen zu können. Der milde, kolumbianischer Kaffee ist weltberühmt und eine der beliebtesten Kaffeesorten. Besuchen Sie die idyllische Region der Kaffeezone, lernen Sie den Prozess des Kaffeeanbaus kennen und erleben Sie, wie man ihn verarbeitet. Dabei sind Sie von der atemberaubend schönen Kaffeelandschaft mit ihren sattgrünen Hügeln umgeben.

Santa Marta

Die Hafenstadt Santa Marta im Norden Kolumbiens ist das Eingangstor zum Tayrona Nationalpark und der Ciudad Perdida. Santa Marta wurde 1525 vom spanischen Eroberer Rodrígo de Bastidas gegründet und ist somit die älteste Stadt Kolumbiens. Die Stadt befindet sich in circa 1.300 Metern Höhe in der Sierra Nevada Marta, dem zweithöchsten Küstengebirge der Welt. Mit ihren farbigen Häusern und direkt am Wasser gelegen ist Santa Marta ohne Zweifel eine der schönsten Hafenstädte der Welt.

Tayrona Nationalpark

Von tropischen Stränden und Trockenwäldern über die höher gelegenen Nebelwälder bis zur Sierra Nevada mit ihren schneebedeckten Gipfeln: der Tayrona Nationalpark wird Sie in Staunen versetzen. Neben seinem kulturellen Erbe ist Tayrona auch für einige der schönsten Strände der Küste und eine unglaubliche Vielfalt an Wildtieren bekannt – hunderte Säugetier- und Vogelarten und etlich Meeresarten sind innerhalb des Parks zu finden.

Tierradentro

Der archäologische Nationalpark von Tierradentro liegt im Südwesten von Kolumbien und ist ein spannendes und unvergessliches Highlight auf jeder Kolumbienreise. Der Park beherbergt alle bekannten monumentalen Schacht- und Kammergräber der Tierradentro-Kultur, die größten und kunstvollsten Gräber ihrer Art. Ein Besuch hier wird Ihnen einen tiefen Einblick in die Geschichte des Landes vermitteln.

Reiseführer

Lassen Sie sich diese Orte nicht entgehen.

Die beste Reisezeit für Kolumbien

Kolumbiens Lage in der Nähe des Äquators beschert dem Land ein tropisches Klima, durch die unterschiedlichen Höhenlagen kommt es jedoch zu Temperaturschwankungen. In den Bergen im Landesinneren es ist allgemein kühler, in den Küstenregionen können Sie mit höheren Temperaturen und schwülem Klima rechnen. Typische Jahreszeiten gibt es in Kolumbien nicht. Man unterscheidet vielmehr zwischen der Regenzeit von April bis Juni sowie Oktober und November. Trockenzeit herrscht von Dezember bis März. In der Zeit von Juli und August ist es meist mild, es kann jedoch ab und an regnen. Die beste Reisezeit für Kolumbien ist entsprechend in den trockenen Monaten, grundsätzlich lässt sich Kolumbien aber ganzjährig bereisen.

Die lebensfrohen Kolumbianer lieben es zu feiern, daher finden das ganze Jahr über zahlreiche Feste statt. Besuchen Sie zwischen Februar und März den prächtigen Karneval von Barranquilla, einer der weltweit größten seiner Art. Seit 2003 gehört die Feierlichkeit sogar zum UNESCO Kulturerbe. Auch lohnenswert ist das Festival Iberoamericano de Teatro zwischen März und April, das weltweit größte Theaterfestival. Im Zuge dessen kommen Darsteller, Schauspieler und Theatergruppen aus aller Welt zusammen.

Individuell gestaltete Traumreisen

Persönliche Beratung von Tourlane-Experten

Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand

Kostenlose und unverbindliche Angebote

Maximale Kundenzufriedenheit