Auf nach Argentinien

Das Traumziel in Südamerika

Entdecken Sie die Schönheit von Patagonien

Ihr Argentinien Urlaub

Sind Sie bereit, Südamerika zu entdecken? Bei einer Patagonien Rundreise erleben Sie unfassbare Naturschauspiele, Kultur und Millionenmetropolen.

  1. Buenos Aires: Die Haupstadt Argentiniens ist Ausgangspunkt Ihrer Reise zu den schönsten Orten des Landes.

  2. Puerto Madryn: Die unter Naturschutz stehende Halbinsel Valdés ist ein wahres Paradies um Wale, Seelöwen, Seeelefanten und Pinguine zu beobachten. Auf Fahrten im Landesinneren werden Sie oft von Guanakos, Füchsen und Ñandus begleitet. 

  3. Ushuaia: Der Tierra del Fuego Nationalpark gehört zu der bekanntesten Inselgruppe Argentiniens: Feuerland. Besonders ist seine unberührte Natur, imposante Landschaften und unglaubliche Aussichten auf die umliegenden Seen, Wälder und Berge.

  4. El Chalten: Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderung im Nationalpark Los Glaciares bildet die Ortschaft El Chaltén, welche am Fuße des Fitz Roy Massivs liegt.

  5. El Calafate: Auch von hier starten Sie zu Wanderungen und Erkundungstouren im Los Glaciares Nationalpark

  6. Nationalpark Torres del Paine: Der ca. 6.000 km² große Nationalpark umfasst 47 große Gletscher, die ein riesiges Eisfeld nahe der Anden bilden. Dieses Eisfeld ist das Größte außerhalb der Antarktis und Grönlands. Der wohl berühmteste und auch beeindruckendste Gletscher ist der Perito-Moreno-Gletscher.

  7. San Carlos de Bariloche: Bekannt für seine wunderschönen Holzarchitektur sowie seiner einmaligen Berg- und Seenlandschaft. Von hier besuchen Sie den Nationalpark Nahuel Huapi. Der älteste und einer der größten Nationalparks Argentiniens. Er erstreckt sich über 712.160 Hektar an der argentinisch-chilenischen Grenze entlang.


21 Tage Patagonien, Torres del Paine und Bariloche

schon ab 3.695 Euro pro Person

Erleben Sie die gewaltigen Naturwunder Südamerikas

Auf nach Argentinien!

Mit einer Fläche von rund 2,8 Millionen km² ist Argentinien das achtgrößte Land der Erde und nach Brasilien das zweitgrößte Land in Südamerika. Von Nord nach Süd erstreckt sich das Land über mehr als 3.600 Kilometer – kein Wunder also, dass Argentinien mit einer großen Vielfalt der unterschiedlichsten Landschaften aufwarten kann. Dabei reicht die Bandbreite von den fantastischen Wasserfällen in Iguazú über die subtropischen Grassteppen der Pampa bis hin zu der rauen Schönheit von Patagonien. Doch Argentinien glänzt nicht nur mit außergewöhnlichen Naturschönheiten, sondern hat auch kulturell jede Menge zu bieten.

Der Nordosten von Salta etwa ist mit seinen präkolumbianischen Stätten wie dafür gemacht, um sich auf eine Entdeckungsreise in die Vergangenheit zu begeben. Und in der quirligen Millionenmetropole Buenos Aires gibt’s neben Tango, Caféhausflair und Ausgehkultur die ganze Kulturpalette des Landes zu entdecken. Auch wer gerne gut ist, wird Argentinien lieben: Die Auswahl reicht dabei von leckeren Empanadas bis hin zum Asado, einer typisch argentinischen Grillmahlzeit, die meist über mehrere Stunden zelebriert wird. Sind Sie bereit für Ihr nächstes Abenteuer?

Zwischen Natur und Stadtleben

Heiße Nächte in Buenos Aires, eiskalte Gletscherwelten, unberührte Natur, entspanntes Stadtleben am Strand: Das südamerikanische Land hat viel zu bieten. Erleben Sie den berühmten Tango in den Straßen von Buenos Aires, schauen Sie einem der dynamischsten Gletscher der Welt aus nächster Nähe zu, wie er vorwärts rückt. 

Entdecken Sie den einzigartigen Charme der Weinanbaugebiete von Mendoza und die argentinische Schweiz mit ihren zauberhaften Orten am Fuße der Anden.

Wandern und Tierbeobachtungen – Abenteuer Argentinien

Entdecken Sie die tropischen Regenwälder mit ihrem Reichtum an exotischen Tieren und Pflanzen. Sie können auch durch trockene Wüstenregionen wandern und schließlich am Kap Horn, dem stürmischen Ende der Welt, bestaunen, wie Atlantik und Pazifik sich vereinen. Argentinien begeistert und ob Sie eine Rundreise, einen Abenteuerurlaub oder Wanderferien planen: Die Highlights dieses Landes sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Was kostet ein Urlaub in Argentinien?  

Argentinien ist dafür bekannt, dass die Preise oft und stark in beide Richtungen schwanken. Generell kann man aber sagen, dass Argentinien durchschnittlich genauso teuer ist wie Deutschland. In der Hauptstadt Buenos Aires und in touristischen Gebieten kann es teurer werden. Weitere Informationen für Ihre Rundreise in Argentinien:

  • Flüge: ab 800 €

  • Unterkunft: 20 € - 80 €

  • Autovermietung: 20 € - 50 €

Der perito moreno gletscher in argentinien

Wann ist die beste Reisezeit für den Norden, die Mitte oder den Süden des Landes?

Die wichtigsten Infos zum Klima in Argentinien

Die beste Saison für den Norden von Argentinien
(Januar bis Dezember)

Ganzjährig können Sie den Norden des Landes bereisen und dort Wasserfälle, Hochlandebenen sowie subtropische Urwälder erleben.

Die beste Saison für die Mitte Argentiniens
(Oktober bis März)

Die europäische Herbst- und Winterzeit ist perfekt, um das „Paris des Südens“ und die Weinbauregion Mendoza in vollen Zügen zu genießen

Die beste Saison für den Süden von Argentinien
(Dezember bis März)

In diesen drei Monaten empfiehlt sich Patagonien mit seinen fantastischen Nationalparks, mächtigen Fjorden und faszinierenden Gletscherwelten.

Der nordöstliche Teil von Argentinien wird von einem tropischen Klima geprägt, das ganzjährig gute Reisebedingungen bietet. Im Winter fallen die Niederschlagsmengen geringer aus, aber die Tagestemperatur kann mitunter nicht mehr als 15°C betragen. Das nordwestliche Argentinien wird geprägt von steppenhaften Hochlandebenen und Nebelwäldern. Obwohl es dort nachts im Winter sehr kalt werden kann, sind die Tagestemperaturen wesentlich angenehmer als im Sommer, denn dann können sie dort an manchen Tagen auf über 40°C ansteigen.

In Buenos Aires im Zentrum des Landes herrscht ein mediterranes Klima. In der Hauptstadt und der Metropolregion leben zwölf Millionen Einwohner, die zu über 90 Prozent von Einwanderern aus Europa abstammen. Kein Wunder also, dass es hier auch eine fantastische Auswahl der unterschiedlichsten gastronomischen Angebote gibt. Wegen seines europäischen Flairs gilt Buenos Aires auch als das „Paris Südamerikas“. Beeindruckende Bauten, prächtige Avenidas und eine ausgeprägte Ausgehkultur machen den besonderen Charme der Stadt aus – und natürlich der legendäre Tango. Auch in der Pampa und den Weinbaugebieten von Argentinien ist das Klima mediterran.

Besonders Weinfans sollten der Region Mendoza einen Besuch abstatten, die sich im Westen des Landes malerisch in die schneebedeckten Ausläufer der Anden einschmiegt. Das mit Abstand größte Anbaugebiet Argentiniens bringt rund 70 % des argentinischen Weines hervor. In der Zeit von Februar bis März kann die Weinlese live miterlebt werden.

Egal zu welcher Jahreszeit man Patagonien bereist, als Faustregel gilt, immer mit wetterfester und warmer Kleidung ausgestattet zu sein. Denn das Wetter kann sich dort von einer Stunde zur anderen vollkommen ändern. Im argentinischen Sommer von November bis Februar ist die beste Reisesaison für Patagonien und Feuerland. Diese Zeit punktet mit besonders langen Tagen, außerdem sind die Aussichten für gutes Wetter besser – in Feuerland kann es allerdings auch dann zu Temperaturen von 4 bis 5 Grad kommen. Während des argentinischen Winters von Juni bis August herrschen in Patagonien sehr kalte Temperaturen. Diverse Unterkünfte schließen zu dieser Zeit, der Busverkehr ist deutlich reduziert. Wer gerne Ski fährt, sollte sich nach Ushuaia aufmachen, denn die Stadt am Beagle-Kanal hat das südlichste Skigebiet weltweit zu bieten. 

100%Kostenlos SSLIhre Daten sind sicher Verifizierte Experten