Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Die Landschaft zwischen Carcross und Skagway in Alaska und Kanada.

Die beste Reisezeit für Alaska

Gletscher, Wildtiere und Nordlichter - Alaska durchs Jahr erleben

    Legen wir los?

    USA Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    USA Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    1. Reiseziele
    2. Nordamerika
    3. USA
    4. Die beste Reisezeit für Alaska

    Unsere Expertenempfehlung

    Die beste Reisezeit für Alaska ist zwischen Mitte Juni und Mitte September. Wärmeres Wetter, lange Tage und beste Chancen, die wilde Tierwelt Alaskas beobachten zu können, machen diese Zeit perfekt für einen Besuch.

    Megan Ball Tourlane Expertin
    Megan BallTourlane Reisexpertin für die USA
    Braunbären im McNeil River State Game Sanctuary in Alaska.

    Auf einen Blick

    Wann ist die beste Reisezeit für Alaska?

    Alaska ist der nördlichste Staat der USA und hat nur eine Landgrenze zu Kanada - ein Ort extremer saisonaler und regionaler Kontraste. In einem Staat, der die "Soziale Distanz" praktisch erfunden hat, treffen Sie nur selten auf Menschenmassen, aber das Wetter kann selbst im Frühling und Herbst für unangenehme Schauer sorgen. Das Reisewetter in Alaska ändert sich zu jeder Jahreszeit sehr schnell. Viele Exkursionen werden Anfang September eingestellt, um dem Winterwetter zuvorzukommen. Die Wintermonate sind eher zu meiden, es sei denn, Sie wollen Wintersport betreiben oder die Nordlichter unter extremen Bedingungen sehen. Die beste Reisezeit für Alaska ist der Juli, denn er bringt lange, warme und sonnige Tage. Die Tierwelt Alaskas ist aus dem Winterschlaf erwacht, die Nationalparks sind geöffnet und zugänglich, und die Wanderwege bieten spektakuläre Aussichten. In den Gemeinden des Bundesstaates wird der Sommer gefeiert, und es gibt eine Reihe von kulturellen Veranstaltungen und lokalen Festivals zu genießen.

    Klimatabelle für AlaskaJanFebMärAprMaiJuniJuliAugSeptOctNovDez
    Max. Temperaturen in °C-11-8-2614192118122-7-9
    Min. Temperaturen in °C-20-19-15-5281072-7-16-18
    Sonnenstunden pro Tag46911141412108643
    Regentage pro Monat877810131516131298
    Wassertemperatur in °C6555710131312987

    Die Jahreszeiten in Alaska

    Alaskas Jahreszeiten unterscheiden sich drastisch - haben aber immer einzigartige Dinge zu bieten. Der Frühling sorgt für ein perfektes Klima für allerhand Winteraktivitäten - günstig und menschenleer. Sommer ist voller Leben und die beste Reisezeit für Alaska - Temperaturen steigen, Wildblumen blühen, und die Bären sind aktiv. Im Herbst sind die meisten Aktivitäten bis in den September zugänglich, ab Oktober schließen sie allmählich, abgesehen von Ganzjahreszielen. Im Winter sind die Tage kurz und die Landschaft verschneit. Es ist die Zeit der Schneesportarten und der Beobachtung des faszinierenden Nordlichts.

    Alaska im Frühling

    Alaska im Frühling ist anfänglich sehr schneereich und ist somit die beste Reisezeit in Alaska, um Wintersport zu betreiben - mit weniger Touristen und günstigen Preisen. Merklich kürzere Nächte bieten genügend Zeit für Aktivitäten, aber die meisten saisonalen Orte zum Wandern öffnen erst im Spätfrühling. Die Tagestemperaturen variieren stark, je nachdem, wo und wann Sie nach Alaska reisen. Im März herrschen Höchsttemperaturen von 1°C, im Mai bis zu 17°C.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Alaska im Frühling (März bis Juni).

    Alaska im Sommer

    Die beste Reisezeit für Alaska ist im Sommer. Sie können bis in die späten Abendstunden wandern. Im hohen Norden geht zudem nie die Sonne unter, welches Ihnen die Möglichkeit gibt, sich in überraschend milden Temperaturen von 16 °C - 27 °C zu sonnen und die bezaubernde Wildnis zu genießen. Die Nationalparks sind geöffnet und die Tierwelt ist am aktivsten. Im Juli sind die Wanderwege begehbar, Lachse locken riesige Bären an die Flussufer und die Angelsaison ist in vollem Gange.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Alaska im Sommer (Juni bis September).
    Die besten lokalen Aktivitäten in Alaska während der Frühling-Sommersaison.

    Alaska im Herbst

    Alaska im Herbst, von September bis November, bietet wieder längere Nächte und die Möglichkeit, Polarlichter zu sehen. Die Bäume und die Tundra erstrahlen in explosiven Herbstfarben und der Schnee beginnt die Berggipfel zu bestäuben. Die Tiere bereiten sich auf den bevorstehenden Winter vor – sie wandern, jagen und suchen nach Nahrung -, was die Chancen erhöht, alle Arten von Wildtieren zu beobachten. Die beste Reisezeit für Alaska im Herbst ist der September, da die Besucherzahlen geringer werden, man noch wandern kann und Sonderangebote winken.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Alaska im Herbst (September bis Dezember).

    Alaska im Winter

    Alaska im Winter kann rau, aber auch schön sein. Das Alaska Wetter von Dezember bis Februar ist extrem kalt und die Stürme sind heftig, wobei die Wintertemperaturen im Durchschnitt von -18 °C bis -35 °C reichen. Für wintersportbegeisterte Reisende sind Winteraktivitäten, wie Schneeschuhwandern und Skifahren möglich. Es ist auch die beste Reisezeit in Alaska, um das Nordlicht zu beobachten. Spezielle Lodges bieten komfortable Unterkünfte für mutige Reisende, die bereit sind, die kalten, langen Nächte zu überstehen, um dieses Naturschauspiel zu beobachten.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Alaska im Winter (Dezember - März).
    Die besten lokalen Aktivitäten in Alaska während der Herbst-Wintersaison.

    Optimale Reisezeit für Sehenswürdigkeiten und Orte

    Beste Reisezeit für Denali

    Der Denali hat so viel zu bieten: Wandern, Radfahren, Rafting, Angeln oder ein Helikopter-Rundflug. Die beste Reisezeit in Alaska für einen Besuch des Denali-Nationalparks ist von Ende Mai bis Mitte September. Das Wetter ist angenehm, und Shuttlebusse können die Besucher in die Wildnis fahren. Zu einem magischen Ort wird der Denali Nationalpark im Winter. In dieser Zeit ist der Park mit Schnee bedeckt und bietet einen Sitzplatz in der ersten Reihe, um das Nordlicht zu beobachten.

    Denali Nationalpark Klimatabelle

    Beste Reisezeit für Anchorage

    Als beste Reisezeit für Anchorage eignet sich der Sommer: Das Wetter ist schön, der Himmel klar und die Landschaft steht in voller Blüte. Es ist die Zeit in der die Elche kalben, Belugawale den Fischen in Ufernähe folgen und es herrschen fantastische Bedingungen zum Lachsfischen. Gletscherkreuzfahrten, Kajakfahren, Wandern und Radfahren machen das Beste aus den langen Sommertagen. Im Winter, milde Temperaturen und viel Schnee machen Anchorage zu einem perfekten Wintersportgebiet.

    Anchorage Klimatabelle

    Beste Reisezeit für Fairbanks

    Fairbanks ist ein ganzjähriges Touristenziel. Die faszinierenden Polarlichter und andere Winteraktivitäten, wie Schneemobilfahren, Schneeschuhwandern und Eisfischen locken die Besucher nach Fairbanks im Winter. Die beste Reisezeit für Fairbanks ist aber von Juni bis August. Die Stadt gilt als „Land der Mitternachtssonne“ und hat im Sommer mit 19 Sonnenstunden zur Sommersonnenwende besonders viel Tageslicht. Besuchen Sie die Chena Hot Springs, machen Sie eine Riverboat-Tour oder suchen Sie eigenhändig nach Gold.

    Beste Reisezeit für Fairbanks Klimatabelle

    Optimale Reisezeit für die beliebtesten Aktivitäten

    Nordlichter

    Alaska ist einer der besten Orte weltweit, um das Nordlicht zu sehen, auch bekannt als Aurora Borealis - bunte Lichtbänder, die am dunklen Nachthimmel tanzen. Die Nordlichter in Alaska sieht man von Mitte September bis Ende April, wenn weniger Tageslicht zu einem dunkleren Nachthimmel führt. Fairbanks ist aufgrund seiner Lage, der Winterdunkelheit, der Polarlichtaktivität und der vielen spezialisierten Touren, einer der besten Orte, um das Polarlicht in Alaska zu sehen. Je weiter nördlich Sie zur besten Reisezeit in Alaska reisen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie das Nordlicht sehen.

    Schönes grünes Nordlicht am Knik River in Alaska.

    Angeln

    Angeln in Alaska ist ganzjährig möglich, vorausgesetzt, man ist bereit, neue Orte und Arten auszuprobieren – wie beispielsweise das Eisfischen. Die beste Reisezeit in Alaska, um zu Angeln sind die Sommermonate von Mai bis September, wenn Hochsaison für das Lachsfischen ist. Sind Sie auf der Suche nach einem Abenteuer, können Sie einige der "alternativen" Fischarten Alaskas, teilweise in Trophäengröße, in den Seen und Flüssen im Landesinnern und im Süden angeln. Auch für das Hochseefischen bietet Alaska erstklassige Angelmöglichkeiten auf Heilbutt und Lingcod, aber auch auf Steinfisch und Hai.

    Ein Mann hält einen Fisch hoch, den er beim Angeln in einem abgelegenen See in Alaska gefangen hat.

    Wandern

    Um auf Wanderungen Wildtiere bei klarem Wetter zu beobachten, ist der Sommer die beste Reisezeit in Alaska - lange Tage erlauben Trekking bis in die späten Abendstunden. In der Nähe von Anchorage sind die Wege in den tieferen Lagen im Mai schneefrei, in den Bergen Anfang Juni. Die Bedingungen sind bis Mitte Oktober gut. Näher an der Arktis sollten Sie bis Ende Juni warten. Wanderungen zu den bekannten Gletschern Spencer, Raven, McBride und Portage sind ein besonderes und abenteuerliches Erlebnis. Um zu Gletschern in Alaska zu wandern, können Sie speziell geführte Touren buchen.

    Rucksacktouristin balanciert auf Felsen und überquert einen Fluss im Wildnisgebiet, Alaska.

    Walbeobachtung

    Alaska Whale Watching zur besten Zeit ist von Mai bis September möglich. Orca- und Zwergwale sind ortsansässig, sodass man sie zu jeder Jahreszeit antreffen kann. Um Buckelwale zu sehen, muss man ab Anfang Mai reisen, wenn die ersten nach Alaska kommen. Bis Mitte Juni sind die meisten Buckelwale eingetroffen und versammeln sich in Gruppen zum Fressen. Dies ist die beste Reisezeit in Alaska, um die Tiere zu erblicken. Sichtungen sind fast garantiert und halten beständig bis Mitte August an, wenn die ersten Wale beginnen, in wärmere Gewässer zu ziehen.

    Ein Buckelwal zeigt seine Fluke in den kalten Gewässern der Glacier Bay an der Küste Alaskas.

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Mit den Tipps unserer Experten erstellen Sie Ihren individuellen Trip, um das beste Reisewetter in Alaska für Ihre Bedürfnisse nutzen zu können. Wildtierbeobachtungen, Wintersport und Gletschertouren - mithilfe unserer Empfehlungen erleben Sie die beste Reisezeit in Alaska.

    1. Ein Blick auf den Worthington-Gletscher im Prince William Sound, in der Nähe von Valdez, Alaska, USA.

      ab

      2.850 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Denali Mountain im Herbst, reflektiert im Wonder Lake
    3. Lake_Horseshoe_im_Denali_Nationalpark_Alaska_USA

      ab

      3.059 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Optimale Reisezeit nach Reiseart

    Roadtrip

    In Anbetracht seiner enormen Größe und der vielen abgelegenen und wilden Orte sind die Straßen und Autobahnen, die Alaskas Top-Naturattraktionen verbinden, leicht zugänglich, hervorragend gewartet und landschaftlich unglaublich schön - perfekt geeignet für einen Alaska Roadtrip. Der Sommer ist immer noch die beste Reisezeit, um Alaska auf einem Roadtrip zu erkunden. Die Straßen und Parks sind dann am besten zugänglich, und alle Geschäfte und Unterkünfte für Besucher geöffnet. Entlang der meisten Hauptrouten finden Sie viele Tankstellen und Kaffeehäuser zum Rasten - Alaska ist definitiv der Gewinner, wenn es um Roadtrips geht.

    Ein Blick auf den Worthington-Gletscher im Prince William Sound, in der Nähe von Valdez, Alaska.

    Familienreise

    Der majestätische Staat ist mit seinen aufregenden Outdoor-Aktivitäten, den Begegnungen mit Tieren in freier Wildbahn und seiner atemberaubenden Schönheit wie geschaffen für einen Alaska Urlaub mit Kindern. Ganz gleich, ob sich Ihre Familie für Geschichte, Tiere oder Naturerlebnisse interessiert – die meisten Touren und Attraktionen werden in Alaska nur im Sommer angeboten. Wenn sich die Familie für Eisschnitzwettbewerbe, Schlittenhunderennen, Nordlichter und ein Winterwunderland zur Weihnachtszeit begeistert, kann der Winter als beste Reisezeit für Alaska mit Kindern funktionieren. Packen Sie nur ausreichend warme Klamotten ein.

    Familie beim Wandern entlang der Promenade mit Blick auf die Pflanzen und Berge in Alaska.

    Kreuzfahrt

    Die Kreuzfahrtsaison in Alaska dauert von Mai bis September, da das Meer sicher und ruhig ist. Für viele Kreuzfahrer gelten Juni und Juli als die beste Reisezeit für Alaska, aufgrund des schönen Wetters und der langen Tage. Da Mai und September aber als Nebensaison gelten, kann man für Kreuzfahrten und Landausflüge bares Geld sparen, da weniger Andrang herrscht. Die Wildtier-Beobachtung auf einer Alaska Kreuzfahrt lohnt sich Ende Mai und Anfang Juni, wenn Mütter mit ihren Jungtieren unterwegs sind. Wollen Sie stattdessen Bären beobachten, sollten Sie erst Ende Juni, Anfang Juli in See stechen.

    Kreuzfahrtschiff im Glacier Bay National Park in Alaska.

    Flitterwochen

    Flitterwochen in Alaska liegen im Trend: Lodgen entstehen auf der Kenai-Halbinsel, neue Feinschmeckerziele in Anchorage eröffnen, man kann in heißen Quellen vor majestätischen Gebirgen baden und es gibt viele malerische Städte im Südosten Alaskas, von denen viele nur mit dem Boot erreichbar sind. Alaska ist voll von atemberaubenden Aussichten, einer reichen Tierwelt und einsamen, romantischen Plätzen. Der Bundesstaat steht für natürliche Schönheit und Abenteuer, was ihn zu einem der schönsten Flitterwochen-Ziele in Nordamerika macht, den Sie gemeinsam mit ihrem Partner zur besten Reisezeit für Alaska im Sommer besuchen sollten.

    Junges Paar hält sich gegenseitig und steht vor Mount Denali früher Mount Mckinley, Alaska.

    Reisethemen: Was man über die USA wissen sollte

    Skyline der Innenstadt von San Antonio bei Sonnenuntergang, Texas, USA.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Texas

    Na Pali-Küste, Hawaii, USA.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Hawaii

    Blick auf das berühmte goldene Gate Bridge vom Baker Beach aus gesehen, San Francisco, Kalifornien, USA.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Kalifornien

    Legen wir los?